Ausbildungsberufe

Fachkraft (m/w/d) – Hafenlogistik

Die Tätigkeit im Überblick
Fachkräfte für Hafenlogistik erledigen den Warenumschlag für Hafenbetriebe. Sie kontrollieren ein- und ausgehende Ladungen und steuern deren Weitertransport oder Lagerung, bearbeiten Frachtpapiere und führen Frachtberechnungen durch.

Die Ausbildung im Überblick
Fachkraft für Hafenlogistik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Hafenwirtschaft (Ausbildungsbereich Industrie und Handel).

Ausbildungsvergütung
Beispiel privates Verkehrsgewerbe (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 450 bis € 935
2. Ausbildungsjahr: € 510 bis € 985
3. Ausbildungsjahr: € 600 bis € 1.025

Quellen
Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer)
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen
Fachkräfte für Hafenlogistik finden Beschäftigung

  • bei Betrieben des Warenumschlags in See- oder Binnenhäfen
  • bei Reedereien
  • in Betrieben der Warenkontrolle

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit