Ausbildungsberufe

Fachkraft (m/w/d) – Wasserversorgungstechnik

Die Tätigkeit im Überblick
Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik bedienen und überwachen Maschinen und Anlagen, die Wasser fördern, aufbereiten oder weiterleiten. Zudem reparieren und verlegen sie Rohrleitungen.

Die Ausbildung im Überblick
Fachkraft für Wasserversorgungstechnik ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im öffentlichen Dienst und in der Industrie.

Ausbildungsvergütung
Beispiel öffentlicher Dienst (kommunale Arbeitgeber) (monatlich brutto):
1. Ausbildungsjahr: € 968
2. Ausbildungsjahr: € 1.018
3. Ausbildungsjahr: € 1.064
Die tarifvertragliche Regelung gilt für das gesamte Bundesgebiet.

Beispiel Energie- und Versorgungsunternehmen (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 730 bis € 949
2. Ausbildungsjahr: € 830 bis € 1.060
3. Ausbildungsjahr: € 930 bis € 1.150

Quellen
Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer)
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen
Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik finden Beschäftigung in erster Linie

  • bei kommunalen Versorgungsbetrieben
  • bei industriellen Wasserwerken
  • bei Wasseraufbereitungsunternehmen
  • bei Pumpstationen

Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung

  • in Tiefbauunternehmen
  • in Analyselabors für Wasserqualität
  • in (Pump-)Wasserkraftwerken

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit