Ausbildungsberufe

Fahrradmonteur (m/w/d)

Die Tätigkeit im Überblick
Fahrradmonteure und -monteurinnen setzen Fahrräder aus Bauteilen, Baugruppen und Systemen zusammen, rüsten sie mit Zubehör- und Zusatzeinrichtungen aus und halten sie instand.

Die Ausbildung im Überblick
Fahrradmonteur/in ist ein 2-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel und im Handwerk.

Ausbildungsvergütung
Beispiel Einzelhandel (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 645 bis € 805
2. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 905

Beispiel Metall- und Elektroindustrie (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.047
2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102

Quellen
Tarifinformationen des Bundes und der Länder (z.B. Bundesministerium für Arbeit und Soziales, WSI-Tarifarchiv, Tarifarchive der Bundesländer)
Im Bereich Handwerk liegen derzeit keine tarifvertraglichen Vereinbarungen vor.
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen
Fahrradmonteure und -monteurinnen finden Beschäftigung

  • in Betrieben, die Fahrräder montieren oder reparieren
  • im Fahrrad- und Fahrradzubehörhandel

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit