Ausbildungsberufe

Fluggeräteelektroniker (m/w/d)

Die Tätigkeit im Überblick
Fluggerätelektroniker/innen installieren elektrische und elektronische Baugruppen, Geräte und luftfahrttechnische Systeme, z.B. der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik oder Antriebs- und Übertragungstechnik. Diese nehmen sie auch in Betrieb, überprüfen sie, stellen sie ein, setzen sie instand oder wechseln sie aus.

Die Ausbildung im Überblick
Fluggerätelektroniker/in ist ein 3,5-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie.

Ausbildungsvergütung
Beispiel Metall- und Elektroindustrie (monatlich brutto – je nach Bundesland):
1. Ausbildungsjahr: € 976 bis € 1.047
2. Ausbildungsjahr: € 1.029 bis € 1.102
3. Ausbildungsjahr: € 1.102 bis € 1.199
4. Ausbildungsjahr: € 1.141 bis € 1.264

Quelle
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Stand April 2018
Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen
Fluggerätelektroniker/innen finden Beschäftigung

  • in Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie
  • bei Fluggesellschaften
  • in Reparatur- und Instandhaltungswerkstätten von Flughäfen
  • bei der Bundeswehr

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit