Ausbildungsberufe

Uhrenmacher (m/w/d)

Die Tätigkeit im Überblick
Uhrmacher/innen stellen Uhren und andere Zeitmessgeräte her, warten und reparieren sie.

Die Ausbildung im Überblick
Uhrmacher/in ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handwerk.

Ausbildungsvergütung
Beispiel Schmuck-, Uhren- und Edelmetallindustrie (monatlich brutto):

1. Ausbildungsjahr: € 1.037

2. Ausbildungsjahr: € 1.102

3. Ausbildungsjahr: € 1.199

Quellen
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS), Stand Juli 2018

Aktuell besteht nur im Bundesland Baden-Württemberg eine tarifvertragliche Regelung für die Industrie.

Im Bereich Handwerk liegen derzeit keine tarifvertraglichen Vereinbarungen vor.

Hinweis: Diese Angaben dienen der Orientierung. Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden.

Typische Branchen
Uhrmacher/innen finden Beschäftigung

  • in der handwerklichen oder industriellen Uhrenherstellung
  • in Reparatur- und Servicewerkstätten
  • im Einzelhandel

Quelle: BERUFENET, Bundesagentur für Arbeit