Studiengänge

Diplom- Finanzwirt (m/w/d)

Das Studium im Überblick
Während des Dualen Studiums sind Sie Beamter/Beamtin auf Widerruf und führen die Dienstbezeichnung Finanzanwärter/in.
Die Finanzanwärter/innen des Bundeszentralamtes für Steuern (BZSt) werden zum Zwecke der Ausbildung an eine Landesfinanzverwaltung abgeordnet. Derzeit können Sie Ihr duales Studium beim BZSt in einer von zwölf Landesfinanzverwaltungen absolvieren.

Die praktische Ausbildung absolvieren Sie in einem Finanzamt einer Landesfinanzverwaltung. Dort lernen Sie unterschiedliche Verwaltungsaufgaben praxisnah kennen. Sie studieren an der jeweiligen landeseigenen Fachhochschule für Finanzen/Finanzakademie.

Das Studium gliedert sich blockweise in

  • 21 Monate Studienzeit an der jeweiligen Fachhochschule für Finanzen und
  • 15 Monate praktische Ausbildungszeit in einem Finanzamt der zugewiesenen Landesfinanzverwaltung.

Die Inhalte des dualen Studiums sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (StBAPO) einheitlich geregelt.

Im Rahmen des Studiums werden Ihnen insbesondere folgende Rechtsgebiete vermittelt:

  • allgemeines und besonderes Steuerrecht,
  • Privatrecht,
  • öffentliches Recht,
  • Wirtschaftswissenschaften und
  • Verwaltungslehre.

Vergütung
Anwärterbezüge während der Ausbildung i. H. v. monatlich derzeit mindestens 1.223,38 Euro brutto.

Perspektive
Bei erfolgreichem Bestehen der Laufbahnprüfung, mindestens mit der Note „befriedigend“, ist ein Einsatz in der Bundesbetriebsprüfung des BZSt oder in einer der vielseitigen Abteilungen Steuern oder Querschnitt des BZSt und eine Ernennung zum/zur Steuerinspektor/in geplant.

Quelle Bundeszentralamt für Steuern, https://www.bzst.de/DE/Home/home_node.html